Salsa ist einer der frechsten und spaßigen Paartänze der Welt. Es gibt viele verschiedene Salsa Stile. Die bekanntesten sind der L.A. Style, Cuban Style und N. Y.-Style auch Mambo on2 genannt.

Der L.A. Style entstand, wie der Name es schon sagt, in Los Angeles (USA). Dieser Stil, genauso wie der New York Style hat viel Eleganz, ist aber temperamentvoll und schnell zugleich und wird auf 1 getanzt.

Das heißt die 1 und 5 (4 & 8 sind die Pausen) werden in Tanz hervorgehoben. In Deutschland aber auch in der ganzen Welt erfreut sich Salsa L.A. zunehmends großer Beliebtheit.

Der New York-Style hingegen wird auf 2 getanzt. Im Gegensatz beginnt hier die Frau ihren Grundschritt nach vorne und nicht nach hinten. Es gibt jedoch nicht nur ein Unterschied im Basic sondern auch in der Musik und Geschmeidigkeit.

Man tanzt hier eher in der Musik. Da hier der 2. und der 6. Beat im Vordergrund stehen, wirkt dieser Stil geschmeidiger, langsamer und lässt viel Raum für Improvisation. Die Frau hat hier z.B. noch mehr Zeit ihr Styling auszuprägen.

Von allen Stilen ist beim Salsa Cubana der Einfluss von afrikanischen Elementen an stärksten. Hier tanz man im Gegensatz zu anderen Stilen im Kreis.


Vergleich zu den nordamerikanischen Tanzstilen eher langsam und frech. Die Führung ist dominant und der Mann steht viel im Zentrum der Aufmerksamkeit.
Bei uns bekommen Sie in den Salsa Mix Kursen ein Einblick in alle Salsa Stile. Als auch in gezielten Tanzkursen einen kraftvollen Einblick in die Essenz des jeden Tanzstils.

 

 

FacebookGoogle+WhatsAppTwitterOdnoklassnikiMySpaceLinkedInBlogger PostEmailTelegramShare